gartenkraft® Bodenaktivator

gartenkraft®
Bodenaktivator

Bodenhilfsstoff unter Verwendung von pflanzlichen Stoffen, tierischen Nebenprodukten (Kategorie 2 gemäß EG-VO 1069/2009), Dolomit-Gesteinsmehl und Tonmineralen.

gartenkraft® Bodenaktivator verbessert Gartenböden. Die für die Pflanzen wichtigen Spurenelemente werden wieder zur Verfügung gestellt. Die Pflanzen können in den verbesserten Boden kräftige, gute Wurzeln entwickeln. Dies gibt der Pflanze Stabilität und ermöglicht eine leichtere Aufnahme der wichtigen Nährstoffe im Boden.

10 kg Sack
20 kg Sack

Vorteile

gartenkraft® Bodenaktivator:

  • Aktiviert das Bodenleben und beugt Bodenmüdigkeit vor
  • Für den ökologischen Landbau geeignet
  • Hilft bei der Regeneration von Rasenflächen
  • Für alle Bodenarten geeignet
  • Fördert das biologische Gleichgewicht im Boden
  • Aus natürlichen Rohstoffen lt. EG-Verordnung 834/2007

Wirkung

gartenkraft® Bodenaktivator verbessert nachhaltig alle Kulturböden und fördert die biologische Aktivität des Bodenlebens. Er verbessert die Wachstumsbedingungen für Nutz- und Zierpflanzen. Der Humusgehalt wird erhöht, was besonders wichtig bei festen Tonböden ist. Verdichtete und ausgelaugte Böden werden revitalisiert. Zur Vorbereitung des Gemüsebeets im Frühjahr eingearbeiteter gartenkraft® Bodenaktivator unterstützt die Pflanzen beim Wachsen, Gesunderhalten und bei einer reichen Fruchtbildung.

Vor der Neuanlage von Rasenflächen mit Grassamen oder Rollrasen wird der Boden neu Aktiviert und es kann sich, erfolgreich gegen Moos und Unkraut, eine gute, dichte und sattgrüne Rasenfläche bilden.

gartenkraft® Bodenaktivator zeigt ebenfalls seine gute Wirkung bei Böden in Gewächshäusern und Frühbeeten oder in bereits bepflanzten Gefäßen.

Anwendung

Zur Neuanlage von Pflanz- und Saatflächen 100 – 150 g/m2 in die oberste Bodenschicht einarbeiten. Bei Sträuchern und Stauden im Frühjahr 100 – 150 g/m2  ausstreuen und im Sommer zur Belebung des Bodens 80 – 100 g/m2 zusätzlich ausbringen und in den Boden einharken. Bei verdichteten Böden und niedrigen pH-Wert 150 – 200 g/m2 ausbringen. Die Ausbringung ist ganzjährig möglich.

Vor der Aussaat von Rasengräsern oder vor Verlegen von Rollrasen 150 – 200 g/m2 in die oberste Bodenschicht einarbeiten. Zur Rasenregeneration nach dem Vertikutieren 50 g/m2 verteilen.

Anwendungszeitraum

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez