Kompostierung

Sich im Garten einen Komposthaufen anzulegen bringt viele Vorteile mit sich. Bei richtiger Handhabung erhalten Sie einen wertvollen organischen Dünger, der zur Verbesserung der Bodenstruktur führt. Der Kompost versorgt den Boden mit notwendigen Nährstoffen, die das Pflanzenwachstum anregen.

  • Der Stellplatz sollte schnell und gut zugänglich sein, auch bei Regenwetter und im Winter, sonst verliert man schnell die Lust am Kompostieren
  • Ein leicht schattiger Standort ist optimal, damit der Kompost nicht austrocknet
  • Der Komposter muß Erdkontakt haben, damit sich keine Staunässe bildet und die Bodenlebewesen, wie Regenwürmer einwandern können
  • Sie können mit oder ohne Kompostbehälter kompostieren, wenn Sie sich für eine Variante entschieden haben, verwenden Sie als Unterlage für den Komposter ein mäusesicheres Drahtgitter, um Tiere fernzuhalten
  • Was kompostiert werden darf, was nur bedingt und welche Abfälle auf gar keinen Fall, erfahren Sie im Raiffeisen gartenkraft® Ratgeber „Kompostierung und Mulchen”
Kompostierung